Was esst ihr gerade?

So, damit’s mal nen allgemeineren Thread gibt und nicht nur den für neue Lebensmittel.

Topic: Karaage.
Schmeckt extremst uneuropäisch, also hab ich’s wohl halbwegs richtig hingekriegt

Ich knabbere grade
„Snyder’s of Hanover Pretzel Pieces Honey, mustard & onion“.

Ich hoffe, das interessiert jetzt jeden brennend!

Das Senfaroma in den Dingern ist mega aggressiv!

Ein Pfund gefrorene Erdbeeren.

Ich hatte ein selbstgemachtes veganes Dürüm mit Hummus, Grillgemüse, Sojafleisch und Salat. Ehrlich gesagt wäre es ohne das Sojazeug besser gewesen.

1 Like

Probier mal Tortilla + Hummus + Bärlauch/Babyspinat + Gurkenscheiben/Karottenstifte (kurz in Sojasauce marinieren)

Rote Socke!

1 Like

klingt gut!

wenn ich auf dem Markt frischen Babyspinat finde mache ich auch einfach gerne Spinatbrot: frisches Ciabatta, irgendeinen Frischkäse vom Feinkostsstand (z.B. Honig-Senf) und den Spinat oben drauf. Megageil!

nur sojasoße? hab ich noch nicht probiert, mariniere sonst nur sojaschnetzel o.ä. vor dem Braten manchmal in SS

hey, ich kaufe fertig geschnippeltes Gemüse von bofrost für sowas. Bonzig genug?

1 Like

Bisschen Essig vllt noch, aber alles andere an hau ich halt in den Hummus. Bspw Meerrettich, wenn man Spinat statt Bärlauch nimmt, der ja bisschen scharf ist

1 Like

Ich bin ein übler Proll und kann das nicht entscheiden. Schätze, du müsstest dir eigentlich Rohstoffe aus fünf verschiedenen exotischen Ländern extra einfliegen lassen und dann selbst etwas daraus herstellen, was so schmeckt, als sei es hier völlig unbekannt. Aber genau weiß das nur Azazer.

1 Like

Den Bärlauch für obiges Rezept hab ich meistens selbst gepflückt! :heart:

Schade dass nicht Pilzezeit ist, sonst würd ich Civitas entsprechend losschicken!

1 Like

Ich esse keine selbstgepflückten Pilze. Von niemandem. Selbst meinen Onkel stoße ich damit vor den Kopf. Never. ever.

Gibt genug Pilze, die keinen giftigen Zwilling haben

Lese ich immer gerne. Es gibt bereits mehr als genügend Sammler, die im Morgengrauen alles abgrasen. Wenn man nicht zufällig einen so warmen und feuchten Herbst erwischt wie heuer, hat man daher oft Pech.

Gebratene Reizker und panierte Parasol sind was feines

ich kaufe die Klassiker Pfifferlinge, Steinpilz, Champignon

das soll dann bitte jemand gepflückt haben, der das beruflich macht.

Das kann ich nicht beurteilen und da Vorsicht besser ist als Nachsicht, habe ich da eine Zero-Tolerance-Strategie

9 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Drogen

Gefährlich sind nur Pilze mit Lamellen. Von den Röhrlingen kann man praktisch alle essen. Einer ist ungenießbar, aber den erkennt man leicht. Einer ist giftig, aber extrem selten.

Ich liebe Hexenröhrlinge. Alle halten sie für giftig, obwohl man sie nur erhitzen muss, damit sie bekömmlich werden.

Und aus Fliegenpilzen kann man einen interessanten Saft machen.

1 Like